Travis Ganong überrascht im Val Gardena-Training

12.12.2018

Der Amerikaner Travis Ganong hat im ersten von zwei Trainings zur Weltcup-Abfahrt von Val Gardena Bestzeit aufgestellt. Die Schweizer Speed-Asse haben durchs Band weg noch Luft nach oben – in den Top-10 ist keiner zu finden.

Travis Ganong – eins mit der Piste. – Foto: GEPA pictures

Travis Ganong (USA)  vor Max Franz (AUT) und Bryce Bennet (USA) – so präsentiert sich die Ranglistenspitze nach dem ersten Training zur Weltcup-Abfahrt in Val Gardena. Auch wenn man den Amerikaner nicht zuvorderst erwartet hatte, so ganz unlogisch ist Ganongs Bestzeit auf der Saslong nicht. Bereits 2013 wurde der Lebenspartner von Marie-Michele Gagnon im Training Fünfter und 2015 beendete er die beiden Trainings mit drittbester respektive viertbester Zeit. Ganongs Bestresultat im Rennen von Val Gardena ist der 7. Platz aus dem Jahr 2016. Für den Amerikaner ist der WM-Winter 2018/19 zugleich auch ein Comeback-Winter. Der 30-Jährige hatte sich im vergangenen Dezember bei der Abfahrt von Bormio das Kreuzband gerissen.

Ambitionen angekündigt aht auch der zweifache Saisonsieger Max Franz. Der Österreicher, der in Val Gardena vor zwei Jahren seine erste Weltcup-Abfahrt hatte gewinnen können, wurde mit der zweitschnellsten zeit gestoppt. Er habe sich sehr wohl gefühlt und es . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk