Grund zur Freude für Charlotte Lingg

12.12.2018

Die Oberwalliserin Charlotte Lingg (19) hat den zweiten FIS-Riesenslalom von Veysonnaz für sich entscheiden und damit ihr erster FIS-Rennen gewinnen können.

Erster Sieg in einem FIS-Rennen – Charlotte Lingg war in Veysonnaz die Schnellste. – Foto: Swiss Ski

Charlotte Lingg ist in Form. Erster Beleg dafür ist der Sieg im zweiten FIS-Riesenslalom von Veysonnaz. Die 19 Jahre alte Rennfahrerin aus Zermatt hat sich dank Bestzeit in beiden Läufen gegenüber der Konkurrenz deutlich durchsetzen und ihren ersten Sieg in einem FIS-Rennen feiern können. "Das kommt für mich schon ziemlich unerwartet. Mein Ziel für heute war schon, ein gutes Rennen zeigen zu können und auch mit einem gewissen Risiko zu fahren. Das ist perfekt aufgegangen", sagte die Walliserin gegenüber skinews.ch. "Aber ich habe mir jetzt nicht einen Top-5-Platz oder so zum Ziel gesetzt. Und dass ich gleich habe gewinnen können, das ist mir eher passiert." Aber manchmal "passieren" Dinge auch auf ziemlich deutliche Art, denn die Norwegerin Maren Skjoeld, immerhin Europacup-Gesamtsiegerin des Jahres 2016, büsste als Zweitplatzierte auf Lingg 1,36 Sekunden ein. Auf Rang drei kam Raphaela Suter, die am Vortag als Zweite . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk