Keine Frauen-Rennen in Val d’Isère

03.12.2018

Die Verantwortlichen der FIS habe die für den 14., 15. und 16. Dezember geplant gewesenen Weltcup-Rennen der Frauen in Val d'Isère abgesagt. Die Wetter- und Schneesituationen lassen keine Rennen zu, heisst es.

In Val d'Isère werden in diesem Winter keine Frauen-Weltcuprennen auf der "O.K."-Piste stattfinden können, das hat die FIS-Schneekontrolle heute (3. Dezember) ergeben. Viel zu warme Temperaturen, zu wenig Schnee und dann noch Dauerregen haben einen positiven Bescheid laut FIS unmöglich gemacht. Wo die geplanten drei Rennen, eine Kombination, eine Abfahrt und ein Super-G stattfinden werden, ist noch offen. Zur Diskussion stand offenbar St. Moritz, wo am kommenden Wochenende ein Super-G und ein Parallelslalom gefahren werden.

Lauf Vincent Jay vom Organisationskomitee erfüllt die Schneesituation die Anforderungen nicht, um bei den Speed-Rennen die Sicherheit der Athletinnen gewährleisten zu können. "Wir brauchen dafür mehr Schnee als für technische Disziplinen. In den letzten Tagen hatten wir aber Wind, Regen und zu milde Temperaturen", wird Jay auf www.francebleu.fr zitiert. Zudem konnte offenbar während den kälteren Tagen wegen technischen Problemen zu wenig Kunstschnee produziert werden.

Der . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk