Delia Durrer zwingt die Konkurrenz zum Warten

15.01.2019

Sie gehört zu den Ski-Hoffnungen in der Schweiz. Die 16 Jahre alte Delia Carmen Durrer mag Mikaela Shiffrin, spielt wie ihr grosses Vorbild gerne Klavier und sorgt dafür, dass Entscheidungen in FIS-Rennen zuweilen erst ganz spät fallen.

Delia Carmen Durrer in ihrem Element. Die 16-Jährige gehört zu den Ski-Hoffnungen in der Schweiz. – Foto: rk-photography

71 Fahrerinnen waren im Ziel, und dann kam noch sie. Mit Startnummer 72, 16 Jahre und knapp 2 Monate alt, fuhr Delia Carmen Durrer in ihrem ersten FIS-Super-G auf Platz 2. Nur Lindy Etzensperger, die um vier Jahre ältere Walliserin, war am vergangenen Freitag noch . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk