Die Piste in Tiffindell (Südafrika) ist fest in britischer Hand

26.07.2018

Auch am zweiten Tag der Rennen in Tiffindell (Südafrika) kann die junge Britin Reece Bell einen Doppelsieg feiern. Auch bei den zwei Slalom-Rennen der Männer setzen sich die Briten durch: das erste Rennen gewinnt Jake Doyle, der Erfolg im zweiten Slalom im Rahmen des CIT Arnold Lunn World Cups geht an Thomas Cherry. Und auch in Südamerika hat die Rennsaison begonnen.

Reece Bell (Mitte) mit Disi Daniels (links) und Beatrice Goulet auf dem Podest. – Foto: Instagram/Reece Bell

Nichts Neues aus Südafrika. Bei den in Tiffindell stattfindenden Rennen führt kein Weg an den Britinnen und Briten vorbei. Wie bereits am Mittwoch sind auch am Donnerstag alle Rennen – je zwei Slaloms für die Frauen und für die Männer – von Athletinnen respektive Athleten von der Insel gewonnen worden. Die Rennen vom Donnerstag waren als Wettkämpfe des CIT Arnold Lunn World Cups deklariert und sollen vom Grundgedanken her „der Förderung des internationalen alpinen Amateurskirennsportes“ dienen und Sportlern aus Alpen fernen Ländern zu einem ständigen Leistungsvergleich verhelfen. Die Teilnehmer an diesen Rennen dürfen in der selben Saison dann nicht an Weltcup-Rennen oder alpinen Ski-Weltmeisterschaften, am Europacup oder NorAm-Cup teilnehmen. Mit einer Ausnahme: Teilnahme an Europacup-Rennen im eigenen Land sind erlaubt.

Mittlerweile ist der Rennbetrieb auch in Südamerika aufgenommen worden. In El Colorado (Chile) sind je zwei FIS-Riesenslaloms für die Männer und die Frauen durchgeführt worden.

Tiffindell (Südafrika). CIT Arnold Lunn World Cup. Frauen, Slalom. 1. Rennen: 1. Reece Bell (GBR) 1:27,35. 2. Marjolein Decroix (Bel) 1,26 zurück. 3. Carlotta Scarpa Allegra (Ita) 3,37. 4. Daisi Daniels (GBRI 5,03. 5. Romane Pccard Marion (Fra) 5,10. – 2. Rennen: 1. Reece Bell (GBR)1:27,48. 2. Beatrice Goulet (FRA) 5,92. 3. Daisi Daniels (GBR) 6,46. 4. Clara Gal (Fra) 11,89. 5. Elsa Powell Dooley (GBR) 12,26.

Tiffindell (Südafrika). CIT Arnold Lunn World Cup. Männer, Slalom. 1. Rennen: 1. Jake Doyle (GBR) 1:27,86. 2. Evan Semet (USA) 0,44. 3. Thomas cherry (GBR) 0,80. 4. Arnaud De Galbert (Fra) 0,98. 5. Frantisek Prikryl (Tschechien) 0,98. – 2. Rennen: 1.Thomas Cherry (GBR) 1:31,48. 2. Frantisek Prikryl (Tschechien) 0,83. 3. Evan Semet (USA) 0,87. 4. Derin Berkin (Türkei) 1,39. 5. Delphin Emery (Fra) 2,83.

El Colorado (Chile). FIS-Riesenslalom, Männer. 1. Rennen: 1. Andres Figueroa (Chile) 1:25,75. 2. Felipe Van Ditmar (Arg) 0,02 zurück.3. Leonidas Karavasili (GBR) 0,17. 4. Delfin Van Ditmar (Arg 1,07. 5. Bautista Alonso (Arg) 1,31. – 2. Rennen: 1. Leonidas Karavasili  (GBR) 1:27,41. 2. Andres Figueroa (Chile) 0,64 zurück. 3. Enric Parellada (Esp) 0,81. 4. Roberto Pirozzi (Chile) 1,02. 5. Delfin Van Ditmar (Arg) 1,85.

El Colorado (Chile). FIS-Riesenslalom, Frauen. 1. Rennen: 1. Anna Esteve (Esp) 1:30,90 2. Ona Rocamora (Esp) 0,15 zurück. 3. Meagan Olsen (USA) 0,74. 4. Honor Clissold (GBR) 1,10. 5. Victoria Koifman (Chile) 1,86. – 2. Rennen: 1. Honor Clissold (GBR) 1:32,23. 2. Meagan Olsen (USA) 0,12 zurück. 3. Ona Rocamora (Esp) 0,33. 4. Silvia Vila (Esp) 1,57. 5. Olivia Weymouth (USA) 1,71.

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk