Österreicherinnen starten als Favoritinnen

18.12.2018

Im Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt von Val Gardena (Start heute um 12.30 Uhr) haben die Österreicherinnen mit vier Fahrerinnen in den Top-5 ein überzeugendes Team-Ergebnis abgeliefert.

Ramona Siebenhofer (AUT) war die Schnellste im Abschlusstraining von Val Gardena. – Foto: GEPA pictures

Die Zeit des Schnupperns an der für alle neuen Weltcup-Strecke ist vorbei, um 12.30 Uhr wird die erste Weltcup-Abfahrt der Frauen in Val Gardena gestartet. Noch bevor die Premiere über die Saslong geht wurde am Vormittag (Start um 10 Uhr) ein drittes und letztes Training gefahren. Und in diesem haben die Österreicherinnen gezeigt, dass der Sieg in Italien wohl über mindestens eine ihrer Fahrerinnen führen wird. Hinter der Ramona Siebenhofer klassierten sich mit Stephanie Venier (2.), Tamara Tippler (3.), Christina Ager (5.), Nadine Fest (8.) und Ricarda Haaser (10.) gleich noch fünf weitere ÖSV-Athletinnen in den Top-10.

Zu den Fahrerinnen mit Podest-Ambitionen in Val Gardena ist auch Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka zu zählen. Die Tschechin, 14. im 1. Training, Schnellste im 2. Training und mit der siebtbesten Zeit im Abschlusstraining scheint sich auf der Saslong und nach einigen Snowboard-Rennen auf den Skiern wohl zu fühlen.

Beste Schweizerin . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk