Reto Schmidiger musste Trainingscamp vorzeitig abbrechen

06.09.2022

Das Saisonvorbereitungscamp in Neuseeland ist für Reto Schmidiger vorzeitig zu Ende gegangen. Der Abbruch des Camps sei eine Vorsichtsmassnahme gewesen, sagte der Slalom-Spezialist auf Anfrage von skinews.ch.

Reto Schmidiger – der Hergiswiler musste seinen Neuseeland-Aufenthalt vorzeitig abbrechen. – Foto: Instagram @reto_schmidiger

Mit dem Trainingslager und einigen Renn-Teilnahmen in Neuseeland wollte Reto Schmidiger den ersten Schritt auf dem Weg zurück in die Kader des nationalen Verbandes Swiss Ski machen. Ende Winter 2021/22 hatte der mittlerweile 30 Jahre alte Hergiswiler die Kaderzugehörigkeit eingebüsst und danach intensiv überlegt, ob er seine Laufbahn als Rennfahrer fortsetzen wolle. Nach einer „Achterbahn . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk