Die Semmering-Rennen bleiben bis 2026 im Kalender

09.08.2021

Ein abgeschlossener Vertrag zwischen dem Österreichischen Skiverband ÖSV und dem Wintersportverein Semmering sichert die Zukunft der Weltcup-Rennen am "Zauberberg" bis ins Jahr 2026.

Michelle Gisin auf dem Weg zu ihrem ersten Weltcup-Sieg. – Foto: GEPA pictures

Diese Meldung dürfte im Lager der Schweizer Technikerinnen vor allem Michelle Gisin freuen. Die Kombi-Olympiasiegerin von PyeongChang (2018) konnte am 29. Dezember des letzten Jahres beim Slalom am Semmering (Niederösterreich) ihren ersten Weltcup-Sieg feiern. Nun steht fest, dass die unweit von Wien und abwechselnd mit jenen von Lienz stattfindenden Rennen sicher bis ins Jahr 2026 im . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk