Hans Pieren – noch einmal Chuenisbärgli, dann ists genug

15.01.2021

Hans Pieren hat sich entschieden, sein Engagement als Rennleiter beim Ski-Weltcup Adelboden nach der Austragung im Jahr 2022 zu beenden. Er blickt auf eine langjährige und eindrückliche Laufbahn zurück.

Hans Pieren und der Zielhang am Chuenisbärgli – beide haben eine lange, gemeinsame Vergangenheit. – Foto: Peter Gerber Plech

Die Weltcup-Rennen 2022 noch, danach ist Schluss. Hans Pieren, seit fast zweieinhalb Jahrzehnten Rennleiter am Chuenisbärgli von Adelboden, gibt sein Amt ab. Der Adelbodner, der vom Küchentisch aus rund 98 Prozent der Weltcup-Piste überblicken kann, hat im Sommer 1994 als Rennleiter begonnen und mitgeholfen, die Internationalen Adelbodner Skitage vom normalen Skirennen zu einem Megaevent zu entwickeln . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk