Simone Wild – nach 1434 Tagen wieder zuoberst

18.11.2020

Die 26 Jahre alte Simone Wild hat die "Meisterschaftsrevanche" in Arosa gewonnen. Die Adliswilerin setzte sich im FIS-Riesenslalom vor Elena Sandulli (ITA) und Axelle Chevrier (FRA) durch. Die neue Schweizermeisterin Vivianne Härri landete knapp neben dem Podest.

Simone Wild. – Foto: GEPA pictures

Am 15. Dezember 2016 war es, als Simone Wild nach dem Europacup-Riesenslalom von Andalo (ITA) bei der Siegerehrung zuoberst auf das Podest hatte steigen dürfen. Seither gab es bei Europacup-Rennen oder nationalen Meisterschaften für die Zürcherin fünf 2. Plätze und einen 3. Rang – der Rennsieg aber blieb Wild während 1434 Tagen oder . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk