Der Zöllner bleibt ein „Rebell“

15.04.2019

Alexis Pinturault hat sich entschieden: der Kombinations-Weltmeister hat seinen Vertrag mit Ausrüster HEAD um drei weitere Jahre verlängert.

Alexis Pinturault in der Zoll-Uniform. – Foto: GEPA pictures

Ende des Winters 2013/14 hat Alexis Pinturault als Gewinner von Olympia-Bronze im Riesenslalom von Sotschi von Salomon auf HEAD gewechselt. Seither zählt der mittlerweile 28 Jahre alte Zoll-Beamte aus Frankreich zu den immer wieder genannten grössten Herausforderern von Marcel Hirscher, wenn es um die Favoriten im Kampf um die grosse Kristallkugel geht. Im Winter 2018/19 wurde Pinturault hinter dem Österreicher und vor Henrik Kristoffersen Zweiter. Mit zwei Weltcup-Siegen, insgesamt acht Weltcup-Podestplätzen, dem Gewinn von WM-Gold in der Kombination und WM-Bronze im Riesenslalom von Are sowie dem Gewinn der fünften kleinen Kristallkugel für den besten alpinen Kombinierer kann Pinturault auf einen erfolgreichen Winter zurück blicken. Und offensichtlich war und ist der Franzose auch mit dem ihm zur Verfügung gestellten Ski-Material und dem Service von HEAD zufrieden, hat er doch den Vertag mit dem Ausrüster um drei Weitere Jahre, also bis nach den Olympischen Spielen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk