Unliebsame Überraschung für Piera Hudson

13.03.2019

Neuseelands Piera Hudson hat sich Richtung Heimat verabschiedet. Die 23 Jahre alte Technik-Spezialistin nimmt etwas mit in die Heimat, auf das sie gerne verzichtet hätte.

Piera Hudson. – Foto: GEPA pictures

9 weitere Weltcup-Rennen und die bereits vierte Teilnahme an Weltmeisterschaften hat Piera Hudson im Winter 2018/19 ihrem Palmares beifügen können. Die 23 Jahre alte Technik-Spezialistin aus Neuseeland darf mit ihrer Saison zufrieden sein. Den persönlichen Höhepunkt des Winters erlebte Hudson schon früh, beim Weltcup-Slalom in Killington. Dort wurde die Neuseeländerin am 25. November 26. und holte ihre ersten Weltcup-Punkte überhaupt. Mehr noch: es waren die ersten Weltcup-Punkte für eine neuseeländische Rennfahrerin seit Claudia Rieglers 14. Platz im Slalom von Maribor am 26. Januar 2003. "Ich darf wirklich sagen, dass ich stolz auf meine Saison bin, Dass ich die ersten Weltcup-Punkte für Neuseeland seit 15 Jahren gewonnen habe, ist eine tolle Sache", schreibt Hudson in den sozialen Medien.

Aber die Neuseeländerin nimmt nicht nur diese Weltcup-Punkte mit in ihre Heimat . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk