Noch gibt Lindsey Vonn nicht auf

23.01.2019

Von vielen Medien ist Lindsey Vonns Rücktritt nach dem emotionalen TV-Interview in Cortina herbei geschrieben worden. Aber Lindsey Vonn gibt nicht auf, der Grund der starken Schmerzen sei erkannt worden, sagt sie.

Lindsey Vonn ist wieder etwas zuversichtlicher, was die Fortsetzung der Karriere betrifft. – Foto: GEPA pictures

Der tränenreiche und emotionale Auftritt in Cortina d'Ampezzo hat viele dazu verleitet, Lindsey Vonns Karriereende als gegeben zu sehen obwohl sie selber das so nie gesagt hatte. Viele haben das bekannte Kämpferherz der 34 Jahre alten Amerikanerin unterschätzt, denn sie hat sich heute via soziale Medien gemeldet und mitgeteilt, dass sie es noch einmal probieren wolle. Nach vielen Therapien seien sie und die medizinische Abteilung zur Erkenntnis gelangt, dass die jüngsten Knie- und Unterschenkelschmerzen durch die Verletzung eines Nervs verursacht würden und nicht mit den vielen Knieoperationen der Vergangenheit in Zusammenhang stehen. "Nachdem es sich offenbar um eine neue 'Verletzung' handelt, bleibe ich zuversichtlich, dass wir diese heilen können. Wir werden von Tag zu Tag schauen…", schreibt Vonn. Das am Donnerstag stattfindende 1. Training zur Weltcup-Abfahrt von Garmisch wird Vonn jedoch nicht bestreiten.

"Nun weiss ich, dass ich das Karriereende, das ich mir erhofft habe, vielleicht nicht bekommen werde, aber solange eine . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk