Ein wichtiger Schritt für Reto Schmidiger

13.12.2018

In Kronplatz hat Slalom-Spezialist Reto Schmidiger einen wichtigen Schritt auf dem Weg zurück zu alter Form gemacht. Der Nidwaldner hat einen FIS-Slalom gewonnen und war vor allem mit einer ganz bestimmten Sache sehr zufrieden.

Reto Schmidiger gewinnt den FIS-Slalom von Kronplatz. – Foto: zvg / Swiss Ski

Der Schweizer Slalom-Spezialist Reto Schmidiger befindet sich nach dem vor ziemlich genau einem Jahr in Val d'Isère erlittenen Kreuzbandriss auf dem Weg zurück. Und auf diesem Weg tun Erfolge doppelt gut. Einen solchen hat der 26 Jahre alte Nidwaldner heute (13. Dezember) in Kronplatz erlebt. Schmidiger gewinnt den dortigen FIS-Slalom  vor Francesco Gori (ITA) und Anton Tremmel aus Deutschland. Zur Freude, die jeder sportliche Erfolg auslöst, gesellt sich bei Schmidiger auch eine gewisse Erleichterung und eine grosse Zufriedenheit. Letztmals stand der Nidwaldner am 22. März 2017 bei einem FIS-Rennen in Korea ganz oben auf dem Podest.

Nach dem jüngsten Erfolg sprach der Slalom-Schweizermeister von 2013 und Doppel-Schweizermeister von 2011 von einem gemachten wichtigen Schritt in die richtige Richtung. "In den letzten Rennen und Trainings bin ich zwar oft sauber und stabil Ski gefahren, aber ich konnte die Kurve nie wirklich auf Zug durchziehen. Diesen Schritt konnte ich am Mittwoch . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk