Russland schickt auch eine ganz junge Fahrerin nach Sölden

23.10.2018

Zwei Männer und zwei Frauen werden Russland beim Weltcup-Auftakt in Sölden vertreten. Besonders am Aufgebot Russlands ist, dass eine 17jährige, relativ unerfahrene Athletin und eine Seriensiegerin für das schwierige Rennen nominiert sind.

Pavel Trikhichev führt das russische Aufgebot für Sölden an. – Foto: GEPA pictures

Grigoriy Gusev und Aleksander Andrienko sind noch nicht bereit, um schon in Sölden ins Weltcup-Geschehen eingreifen zu können. Aus diesem Grund besteht Russlands Männer-Team aus Pavel Trikhichev und Ivan Kuznetsov. Der 25 Jahre alte Trikhichev wird am Sonntag auf dem Rettenbachferner sein 66. Weltcup-Rennen bestreiten und versuchen, dass er zum dritten Mal nach Val d'Isere (2013) und Adelboden (2018) Weltcup-Punkte im Riesenslalom gewinnen kann. Über deutlich weniger Erfahrung auf der Weltcup-Bühne verfügt der 22-jährige Ivan Kuznetsov, der erst vier Rennen auf höchster Stufe absolviert hat.

Gar zum Weltcup-Debut kommt es in Sölden für Polina Melinkova. Die seit dem 6. März 17 Jahre alte Russin ist ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Nicht nur, dass Melinkova im Weltcup auf keinerlei Erfahrung bauen kann, auch im Europacup stand die junge Frau bisher nie im Einsatz. Im vergangenen Januar hatte sie einige FIS-Rennen in Österreich und . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk